„Wenn der Wind auf das Land weht, können die Gase gefährlich werden“

„Diese Eruption kann durchaus noch mehrere Tage weiter Lava aussprühen“, sagt Vulkanologe Prof. Hans-Ulrich Schmincke. Wenn Lava aufs Meer trifft, werden Chlor und kleine Glassplitter freigesetzt, die gefährlich werden können, sollte der Wind sich drehen.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …