Lockdown & Co. waren für viele Kinder schädlicher als eine Corona-Infektion selbst

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben sich laut einer Studie negativ auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ausgewirkt. Die Zahl der Kinder, die 2020 wegen Übergewicht stationär behandelt wurden, ist im Vergleich zum Vorjahr um 60 Prozent gestiegen. Auch Essstörungen wie Bulimie und Magersucht haben sich gehäuft.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …