„Wenn große Hilfe erforderlich ist, gibt es eine Art Ansteckungseffekt“

In der Flutkatastrophe zeigt sich enorme Solidarität. Allerdings gibt es auch Menschen, die versuchen, sich an der Notlage zu bereichern. Ein Psychologieprofessor erklärt, warum Helfen glücklich macht, was unsere Gene damit zu tun haben und warum Plünderer kein schlechtes Gewissen haben.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …