„Die Impfgegnerschaft ist keine proletarische Bewegung“

Impfkritik gibt es, seitdem es Impfungen gibt. Misstrauen erwecken dabei immer noch die gleichen Dinge wie vor 200 Jahren, nur die Argumente sind im Wandel. Ein Medizinhistoriker erklärt, warum gerade diese Maßnahme so viele Gegner hat.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …