EMA äußert sich zur Sicherheit von AstraZeneca-Impfstoff

Trotz sehr seltener Fälle von Hirnvenenthrombosen empfiehlt die EU-Arzneimittelbehörde EMA uneingeschränkt die Anwendung des AstraZeneca-Impfstoffes. Der Nutzen des Wirkstoffes sei höher zu bewerten als die Risiken, erklärt die EMA hier.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …